Tipps für die Vakuumkonservierung

Einige Tipps für die richtige Vakuumkonservierung:

Für die richtige Vakuumkonservierung von Lebensmitteln empfehlen wir immer, Produkte bester Qualität zu verpacken und dabei besonders auf die Hygiene zu achten.

Bei Produkten, die Flüssigkeiten enthalten, wird empfohlen, sie vor dem Verpacken einige Stunden im Kühlschrank (oder in einem Schockkühler bei Temperaturen unter + 10°C) abkühlen zu lassen. Wichtig: Um eine perfekte Hygiene des Lebensmittelprodukts zu gewährleisten, empfehlen wir, die Beutel nie wieder zu verwenden. Denken Sie daran, das Verpackungsdatum und den Namen des Produkts auf dem Beutel anzugeben!

Spargel

Sorgfältig reinigen und nach Länge und Breite trennen, damit die Anbrenndauer möglichst gleichmäßig ist. Den harten Teil entfernen, waschen und trocknen. Dann mit dem Anbraten unter Beachtung der eben beschriebenen Regeln fortfahren. Nachdem sie abgekühlt sind, trocknen Sie sie wieder ab, wobei Sie darauf achten müssen, sie nicht zu ruinieren. An diesem Punkt müssen Sie sie nur noch in starre Behälter legen, das Vakuum erzeugen und sie einfrieren.

Brokkoli

Die Anbratzeit für Brokkoli beträgt etwa 3 Minuten. Nach dem Anbraten müssen sie gut abgetropft und für etwa 6 Minuten unter sehr kaltem Wasser aufbewahrt werden. Trocknen Sie sie sanft ab, legen Sie sie in starre Behälter, erzeugen Sie ein Vakuum und frieren Sie sie ein.

Artischocken

Reinigen Sie sie, indem Sie die Dornen und die härtesten Teile entfernen (wenn Sie wollen, können Sie nur das Herz einfrieren) und sie gründlich waschen. Um ein Schwärzen der Teile durch Oxidation zu verhindern, tauchen Sie sie in Wasser ein, das durch einige Tropfen Zitronensaft oder Essig leicht sauer gemacht wird. Dann waschen Sie sie noch einmal, trocknen sie gut ab und stecken sie in die Beutel. Fahren Sie mit der Vakuumverpackung fort und frieren Sie sie ein.

Karfiol

Vor dem Anbraten ist es notwendig, die Blumen zu teilen. Dann müssen sie 3 Minuten lang in kochendem Wasser passieren und 5 Minuten in kaltem Wasser abgekühlt werden. Die anderen Gemüse müssen sorgfältig getrocknet, vakuumverpackt und eingefroren werden.

Brüsselsprossen

Achten Sie darauf, dass sie sehr frisch sind: in diesem Fall haben sie eine schöne, leuchtend grüne Farbe. Nachdem Sie alle verderbten Teile entfernt und nach Größe geteilt haben (um sie gleichmäßig anzubraten), waschen Sie sie mit kaltem Wasser und braten Sie sie 5 Minuten lang an. Danach gut abtropfen lassen, sofort abkühlen lassen und weitere 5 Minuten in kaltem Wasser passieren. Dann wie üblich mit der Verpackung fortfahren.

Gekochte Lebensmittel

Gekochte Gerichte können auf die bequemste Art und Weise aufbewahrt werden: in Beuteln (auch auf dem Teller, auf den sie gelegt werden) oder in starren Behältern.

Früchte und Gemüse

Die Vakuumtechnik erlaubt es Ihnen, wirklich eine unendliche Anzahl von Obst und Gemüse zu konservieren, ohne die typischen Unannehmlichkeiten des direkten Einfrierens, wie z.B. Frost, der die Eigenschaften des Produkts verändert, in Kauf nehmen zu müssen. Wie bereits erwähnt, muss jedoch sichergestellt werden, dass Produkte der ersten Wahl verwendet werden. Im Vorverfahren für die Vakuumlagerung von Gemüse im Gefrierschrank ist die Phase des Anbratens von grundlegender Bedeutung, da sie den unvermeidlichen Abbau dieser Produkte stoppt, da kochendes Wasser und/oder Dampf die Wirkung der für den Verfall verantwortlichen Mikroorganismen blockieren.

Pilze

Um sie roh einzufrieren, müssen sie nur gereinigt, gewaschen, getrocknet und gegebenenfalls in Scheiben geschnitten werden, je nach Art und Größe. Danach werden sie in Glasbehältern aufbewahrt, um sie vor dem Verderben zu schützen. Wenn Sie sie dagegen zuerst anbraten möchten, gehen Sie wie folgt vor: die Pilze mit etwas Gewürz (vorzugsweise Margarine) in einer großen Pfanne mit dickem Boden, mit dem Deckel und bei starker Hitze 3-6 Minuten anbraten. Sobald die Champignons abgekühlt sind, gießen Sie sie zusammen mit der Soße in ein Glasgefäß, erzeugen das Vakuum und frieren sie ein. Falls gewünscht, kann dieses System auch für gedünstetes Gemüse geeignet sein.

Auberginen

Für diese Art der Konservierung sind die Auberginen am besten geeignet, wenn sie fest und nicht zu reif sind. Sie werden gewaschen und in Scheiben oder Würfel geschnitten. In einen Behälter mit kaltem Wasser und einigen Tropfen Zitrone oder Essig tauchen, um eine Schwärzung zu vermeiden. Nun mindestens 4 Minuten lang anbraten. Unmittelbar danach werden sie unter den Strahl kalten Wassers geführt, getrocknet und in die entsprechenden Behälter gelegt. Nachdem sie unter Vakuum gesetzt wurden, werden sie eingefroren. Auberginen können direkt gekocht werden, ohne vorher aufgetaut zu werden.

Blaubeeren, Erdbeeren, Himbeeren

Diese empfindlichen Früchte müssen sehr sorgfältig (nicht verderben), aber ohne Wasser gereinigt werden. Sobald der Stiel und die Blätter entfernt sind, müssen sie in starre Behälter gelegt, unter Vakuum gelagert und eingefroren werden. Erst nach 24 Stunden können sie in Vakuumbeutel umgefüllt werden. Warnung: Denken Sie daran, den Beutel vor dem Auftauen aufzuschneiden!

Brot

Die Kombination von Vakuum-Nullpunkt-Temperatur ist für diese Art von Produkt besonders geeignet. Brot und alle anderen Lebensmittel aus dem Backprozess, sowohl einfache als auch aufwändige (wie Pizzas und Sandwiches), die auf diese Weise konserviert werden, behalten alle ihre Duft- und Frischeeigenschaften unverändert bei. Es ist ratsam, die Luft nicht vollständig einzusaugen, um die Lebensmittel nicht zu stark zu komprimieren. Um es aufzutauen, stellen Sie das Produkt einfach in einen heißen Ofen!

Teige

Hervorragende Ergebnisse können auch erzielt werden, wenn die Teige, die für die Zubereitung von Quiches oder süßen Kuchen verwendet werden, in einem Gefrierschrank aufbewahrt werden. Vermeiden Sie die Zugabe von Zucker oder Salz, damit Sie bei der Zubereitung eines süßen Kuchens oder eines salzigen Teigs wählen können. Um sie zu konservieren, teilen Sie den Teig in rechteckige, etwa 3 cm dicke Blätter, wählen Sie den geeigneten Behälter, erzeugen Sie das Vakuum und frieren Sie ihn ein.

Pfefferschoten

Zubereiten Sie sie so, als ob sie gerade gegessen würden: Sobald sie geöffnet sind, entfernen Sie alle Kerne und fahren Sie mit dem Schneiden fort, je nach dem Rezept, das Sie machen wollen. Um sie roh zu verzehren, kann man sie direkt unter Vakuum in den Gefrierschrank legen. Wenn Sie sie dagegen bereits gekocht aufbewahren möchten, müssen sie etwa 2-3 Minuten lang angebraten werden, auch wenn die Anbratzeit je nach Größe und Dicke unterschiedlich lang ist. Nun können Sie mit dem Vakuum und dem Einfrieren fortfahren.

Birnen, Äpfel, Aprikosen und schwarze Pflaumen

Da gewürfelte Früchte nur für eine kurze Zeit (etwa einen Monat) haltbar sind, ist es nicht notwendig, sie anzubraten oder zu waschen. Sie werden einfach gründlich gereinigt, in starre Vakuumbehälter gelegt und eingefroren.

Fisch

Fisch verschlechtert sich notorisch sehr schnell. Aus diesem Grund ist die Vakuumkonservierung die beste Wahl. Es ist von grundlegender Bedeutung, dass der Fisch, den Sie mit dieser Technik konservieren möchten, absolut frisch ist: Stellen Sie deshalb sicher, dass er in der Zeit zwischen dem Fischfang und dem Kauf in speziellen Behältern kalt gelagert wurde. Je nach Fischart variiert die Lagertemperatur: Seebarsch, Karpfen, Hecht, Kabeljau, Seehecht, Seebrasse, Seezunge und Schleie können bei -25°C gelagert werden. Stattdessen müssen fette Fische (wie Hering, Lachs, Sardine, Makrele, Thunfisch und Forelle) bei einer Temperatur von -30°C gelagert werden. Natürlich können auch Krusten- und Weichtiere mit einer Vakuumverpackung konserviert werden.

Bohnen

Bohnen können sowohl roh als auch gekocht gelagert werden. Im ersten Fall werden sie einfach geschält und in die Beutel gefüllt, dann vakuumiert und eingefroren. Im zweiten Fall ist es jedoch notwendig, sie einige Minuten in kochendem Wasser zu kochen. Danach wird das überschüssige Wasser entfernt und die Beutel unter einem Wasserstrahl abgekühlt. Jetzt muss man sie nur noch sehr gut trocknen und in starren Behältern aufbewahren, wobei man die üblichen Regeln der Vakuumlagerung im Gefrierschrank befolgen muss.

Tomaten

Um sie einzufrieren, genügt es, daran zu denken, ihre Haut zu entfernen (daher ist es gut, starre Behälter zu wählen, um sie nicht zu verderben), damit sie dann als geschälte Gemeinden verwendet werden können.

Petersilie, Basilikum

Kräuter im Allgemeinen können mit dieser Technik konserviert werden, Sie können sicher sein, dass sie so frisch gepflückt werden. Falls gewünscht, können Sie sie bereits geschreddert oder in Büschel getrennt aufbewahren. Bevor sie in den entsprechenden starren Behältern in den Gefrierschrank kommen, müssen sie ohne Wasser gereinigt werden.

Rüben

Das Ideal ist es, Produkte mit dem richtigen Reifegrad (und damit guter Konsistenz) und mittlerer Größe zu bevorzugen. Vor der Lagerung in den speziellen Vakuumbeuteln müssen sie geschält, gründlich gewaschen und für ca. 3 Minuten in kochendes Wasser gelegt werden. Sobald sie abgekühlt und gut getrocknet sind, kann man mit dem Vakuum und dem Einfrieren fortfahren. Sie können das Gemüse leicht für die Minestrone vorbereiten und alles zusammenlegen.

Gurgetten

Es ist nicht notwendig, sie vor dem Einfrieren zu verbrennen. Sie müssen nur gewaschen, gesäubert und in ca. 2 cm große Scheiben geschnitten werden. Wenn Sie nur eine Portion und nicht den gesamten Inhalt des Beutels benötigen, können Sie die gewünschte Menge entnehmen und den Rest des Beutels zum Verzehr in die Tiefkühltruhe legen. Zucchini müssen nicht vorher aufgetaut werden, sondern müssen nur direkt gekocht werden.

Auftauen

Das Auftauen kann je nach Ihren Bedürfnissen und Ihrer Zeitverfügbarkeit auf unterschiedliche Weise erfolgen. Sie können die Lebensmittel direkt in der Pfanne auftauen, im Ofen (traditionell oder in der Mikrowelle) oder, in der Tüte belassen, in kochendem Wasser auftauen lassen.

Vakuum-Speicherung

Techniken der Vakuumverpackung

Vakuumverpackung ist eine moderne Lebensmittelverpackungstechnik. Sie beinhaltet die Absaugung der in der Verpackung enthaltenen Luft und dann deren hermetischen Verschluss. Auf diese Weise können der Sauerstoff und alle chemischen und bakteriologischen Verunreinigungen, die normalerweise in der Luft vorhanden sind, wie z.B. umweltschädliche Verbindungen, Bakterien und Schimmelpilze, nicht direkt mit dem Produkt in Kontakt kommen.

Die Verpackungsmaschine kann je nach den Eigenschaften des zu verpackenden Produkts bis zur fast vollständigen Absaugung der Luft und einem Restsauerstoffwert, der einem Hundertstel des Ausgangswertes entspricht, auf verschiedene Vakuumniveaus eingestellt werden. Jedes Lebensmittelprodukt, das bei niedriger Temperatur in einer verdünnten und gereinigten Verpackung gelagert wird, behält seine Farbe, sein Aroma und seinen Nährwert länger bei. Kurz gesagt, all seine Qualitäten und sein gesamter wirtschaftlicher Wert.

Die Möglichkeit, große Anlagen zu verwenden, um diese Art von Ergebnissen zu erzielen, ermöglicht es Ihnen, kleine Einheiten zu verwenden, die einfach und leicht zu Hause zu benutzen sind, um alle Phasen der Verpackung zu verfolgen.

Wofür werden Vakuumverpackungsmaschinen verwendet?

Hygiene und Frische des Produktes

Die Hauptfeinde der Produktqualität sind der in der Luft enthaltene Sauerstoff und Mikroorganismen (Bakterien und Schimmel). Sie sind überall in der Umwelt vorhanden und finden sich in Schimmelpilzen, Maschinen, den Händen des Bedienungspersonals usw.

Sauerstoff ist ein unentbehrliches Element für die menschliche Existenz, er ist ein sehr reaktives Gas und kann sich mit verschiedenen in Lebensmitteln enthaltenen Substanzen verbinden. Wenn er mit Lebensmittelzutaten reagiert, kann Sauerstoff negative Veränderungen in Farbe, Geschmack und Geruch verursachen, wodurch die Qualität und Akzeptanz des Produkts beeinträchtigt wird.

Viele der Mikroorganismen, die sich in Lebensmitteln vermehren können, sind aerob, d.h. sie brauchen eine ausreichende Menge Luft zum Leben. Ohne diese ist ihre Vermehrung blockiert und ihre Aktivität der Gärung und Degeneration des Lebensmittels stark gehemmt.

Unter Vakuumbedingungen und bei niedriger Temperatur können sich nur wenige Mikrobenarten entwickeln und sie sind anaerob.

Die sofortige Evakuierung der Luft aus einer Verpackung (also des enthaltenen Sauerstoffs) gewährleistet eine längere Konservierung jedes abbaubaren Lebensmittels. Sie gewährleistet auch eine gute Präsentation und einen wirklichen Schutz gegen unbeabsichtigte Kontamination.

Die sofortige Evakuierung der Luft aus einer Verpackung (und damit des enthaltenen Sauerstoffs) gewährleistet eine längere Konservierung jedes abbaubaren Lebensmittelproduktes.

Produktion

Die Vakuumverpackung eines Lebensmittels unmittelbar nach dem Produktionsprozess ist der beste Weg, seine Qualität zu schützen und seinen Wert zu erhalten.

Bevor die Luft beginnt, das Lebensmittel direkt (durch Trocknung, Oxidation, Veränderung des Geruchs) oder indirekt (durch Förderung der Entwicklung von Bakterien, Hefen, Schimmelpilzen und deren Metaboliten) zu verderben, kann die Vakuumverpackung die Qualität des Produkts auf dem während der Produktionsphase erreichten Niveau 'blockieren' und es bis zum Zeitpunkt des Verzehrs intakt halten.

Verkaufseinheit

Eine Maschine, die in der Lage ist, jedes beliebige Lebensmittelprodukt in praktische Beutel oder Schalen zu vakuumieren, kann aus folgenden Gründen der Schlüssel zum Erfolg einer Verkaufseinheit sein:

  • Zusätzlicher Service für den Kunden
  • Wertzuwachs für das Produkt
  • Haltbarkeit des Produkts während der Schließzeiten
  • Einem Produkt, das für den kostenlosen Service bereit ist, die Luft aus der Verpackung zu entziehen und das Produkt unter den besten Lagerbedingungen zu lagern, ist einfach und schnell.

Restaurant

Die Zubereitung von aufwendigen und appetitlichen Lebensmitteln ist sehr anfällig für Schäden, die durch Luft und Zeit verursacht werden können.

Der Geschmack, der Geruch, das Aussehen und die Textur verändern sich im Laufe der Zeit mit einer Geschwindigkeit, die proportional zur verfügbaren Luftmenge ist.

Es ist möglich, diese Veränderungen zu stoppen oder tatsächlich zu verlangsamen, indem man Produkte, die in einer Vakuumverpackung hergestellt werden, schützt, die eine Kontamination verhindert, den spontanen Verderb verlangsamt und garantiert, dass die Produkte gebrauchsfertig, frisch oder gekocht sind, ob sie nun.

Frisches Fleisch

Die Gründe, warum Frischfleisch während der Lagerung verschlechtert wird, sind unterschiedlich:

  • Vermehrung von aeroben Bakterien
  • Die rote Farbe des Fleisches wird braun
  • Verschlechterung der Fettanteile
  • Oberflächenentwässerung oder -trocknung

Die Eliminierung von Luft in einer Vakuumverpackung ermöglicht die Verlangsamung aller Formen des qualitativen Abbaus.

In einer Vakuumverpackung mit einer verdünnten Atmosphäre und wenig Sauerstoff können sich schädliche Bakterien nicht vermehren und die Milchsäurebakterien können den Geschmack und die Textur des Fleisches übernehmen und verbessern. Die Fettkomponente wird nicht abgebaut, und das Produkt dehydriert nicht durch Verdunstung oder Blutverlust.

In Abwesenheit von Sauerstoff verdunkelt sich das Fleisch, aber dieses Phänomen ist vorübergehend, nicht dauerhaft und tritt auf, wenn das Fleisch unmittelbar nach dem Schneiden verpackt wird. Sobald das Fleisch wieder der Luft ausgesetzt wird, nimmt seine Farbe ein einladendes Aussehen für den Kunden an.

Gekochte Produkte

In gekochten Produkten (Fleisch, Fisch oder Gemüse) hat sich die ursprüngliche Mikroflora durch die Wärmebehandlung verändert, natürlich vorhandene Enzyme wurden denaturiert und Fette sind dem Verfall stärker ausgesetzt. Aus diesen Gründen können Veränderungen in Farbe, Geschmack und Geruch sehr schnell auftreten.

Die Vakuumverpackung ist besonders gut geeignet, um degenerative Phänomene zu verlangsamen, indem sie Sauerstoff eliminiert und das Produkt in einer luftdichten Verpackung isoliert. Auf diese Weise nimmt das Produkt keinen unerwünschten Geruch oder gefährliche Verunreinigungen an.

Vakuumverpackung ist besonders gut geeignet, um degenerative Phänomene zu verlangsamen.

Beeinträchtigung

Gebackene Produkte

In gekochten Produkten (Fleisch, Fisch oder Gemüse) hat sich die ursprüngliche Mikroflora durch die Wärmebehandlung verändert, natürlich vorhandene Enzyme wurden denaturiert und Fette sind dem Verfall stärker ausgesetzt. Aus diesen Gründen können Veränderungen in Farbe, Geschmack und Geruch sehr schnell auftreten.

Vakuumverpackungen sind besonders gut geeignet, um degenerative Phänomene zu verlangsamen, indem sie Sauerstoff eliminieren und das Produkt in einer luftdichten Verpackung isolieren. Auf diese Weise nimmt das Produkt keinen unerwünschten Geruch oder gefährliche Verunreinigungen an.

Käse

Alle Käse, ob hart oder weich, sind leicht einer Pilzkontamination ausgesetzt. Schimmelpilzsporen sind oft in der Umgebungsluft vorhanden und können sich aufgrund des hohen Feuchtigkeitsgehalts dieser Produkte leicht auf der Oberfläche des Käses vermehren.

Die Vakuumverpackung vermeidet diese Unannehmlichkeiten, die das Aussehen und den Geruch dieser Produkte schädigen können, durch die fast vollständige Beseitigung des Sauerstoffs, der für das Wachstum dieser Mikroorganismen unerlässlich ist. Die Vakuumverpackung verhindert das Austrocknen der Oberfläche des Käses und die oxidativen Veränderungen, die den Geruch und das Aroma der produzierten Käse beeinträchtigen können.

Vakuumverpackung und die Konservierung bei Kühltemperaturen sind in der Lage, die Konservierung der Käse zu verlängern, indem sie die Verteilung von ganzen oder portionierten Käsen ermöglichen.

Verarbeitungsfleisch

Der Verderbungsprozess von verarbeitetem Fleisch erfolgt auf unterschiedliche Weise: Fäulniserscheinungen, Schimmelbildung und Grünfärbung können die Konservierung von verarbeitetem Fleisch beeinträchtigen. All diese Phänomene, ob chemisch oder biologisch, können durch eine Vakuumverpackung, die die Beseitigung von Luft ermöglicht, wirksam bekämpft werden.

Die wichtigsten Eigenschaften dieser Produkte sind ihre Farbe (rosa oder rot), ihr Geruch und ihr Duft. Diese Eigenheiten werden stark durch den Sauerstoffgehalt in der Verpackung bedingt. Daher ist der Ausschluss von Luft aus der Vakuumverpackung die beste Garantie für die Erhaltung der Produktqualität. Die Vakuumverpackung von verarbeitetem Fleisch ist eine Verpackungstechnik, die seit langem von allen großen Herstellern erfolgreich eingesetzt wird.

Wichtigste Anwendungen

Die positiven Aspekte der Vakuumverpackung können durch eine unangemessene Wahl des Verpackungsmaterials zunichte gemacht werden. Bei der Auswahl und Entscheidung über die für die Verpackung verwendete Kunststofffolie oder Schale ist Vorsicht geboten. Alle Kunststoffe sind in unterschiedlichem Maße für Gase durchlässig, und das Vakuum in der Verpackung neigt physikalisch dazu, die Rückkehr der Umgebungsluft zu beschleunigen.

Bei langen Vakuum-Lagerzeiten sind 'Barrierematerialien' erforderlich, um den Eintritt von Sauerstoff für die erforderliche Lagerzeit zu verhindern.

Orved mit seiner Produktion von Beuteln hat zahlreiche Verfügbarkeiten für die Benutzer, die Dicke des verwendeten Materials ist umgekehrt proportional zur Durchlässigkeit der verschiedenen Gase, die verschiedenen Arten von Beuteln von der Lagerung bis zum Kochen, Kochen und Kühlen, zusätzlich zu den verschiedenen Größen von Beuteln, die hergestellt werden, um jede Art von Verpackung zu erleichtern. Schließlich ist es wichtig zu wissen, dass der Durchgang von Sauerstoff durch das Kunststoffmaterial proportional zur Lagertemperatur ist: je niedriger sie ist, desto langsamer wird das Phänomen sein.

Schutzatmosphäre und Vakuumverpackung

Die Modifizierung oder der Schutz der Atmosphäre stellt im Vergleich zur Vakuumverpackung viele wichtige Vorrechte dar, vor allem kann sie als eine empfindlichere Technologie angesehen werden, da das Lebensmittelprodukt nicht durch das Zerdrücken belastet wird, letzteres wird durch die Einbringung in modifizierter Atmosphäre kompensiert.

Die Möglichkeiten der Formulierung der Atmosphären sind auch so weitreichend, dass es unmöglich ist, eine spezifische und wirksame Gasmischung für alle Produkte / Verpackungen herzustellen.

Auswahl des Verpackungsmaterials

Atmosphärenwahl

Dies ist sicherlich die schwierigste Wahl, wenn es darum geht, verderbliche Lebensmittel in einer Schutzatmosphäre zu verpacken.

In diesem Bereich der Lebensmitteltechnologie gibt es viele Anwendungen, und es ist immer ratsam, angemessene Versuche durchzuführen.

Versuche sind notwendig, um durch das Testen verschiedener Gasgemische die Variationen des Duftes und der hygienischen Eigenschaften eines bestimmten Lebensmittels im Laufe der Zeit zu definieren.

Ein nützlicher Ansatz könnte darin bestehen, mit Mischungen zu beginnen, die einen hohen Anteil an Kohlendioxid und Stickstoff enthalten, und systematische und strenge Tests durchzuführen, um die beste Lösung für jedes Produktsystem oder jede Verpackung zu finden.

Lagerzeiten

Es ist schwierig, eine präzise Antwort auf diese häufige Frage zu geben, da es viele Faktoren gibt, die die Verlängerung oder Verkürzung der Lagerzeiten beeinflussen können. Die wichtigsten Faktoren werden im Folgenden kurz beschrieben:

  • Die Art des Produkts, die Frische und die Temperatur bei der Verpackung;
  • Das Hygieneniveau in der Produktionsanlage und die im Prozess verwendete Ausrüstung;
  • Die Schritte, die unternommen werden, um das Produkt bis zum Verbrauch gekühlt zu halten (Verpackung und Lagerung in der Produktionsanlage, Transport, Regale in den Verkaufseinheiten usw.).).);
  • Die Qualität der für die Verpackung verwendeten Materialien (Beutel, Schalen und Folien);
  • Die Präzision der Verpackungsmaschinen, um das Vakuumniveau und die Menge der Atmosphäre zu erreichen, die für alle Arten von Produkten und Verpackungen erforderlich sind;
  • Die Qualität der Verpackungsversiegelung;

Geschäftsgeheimnisse

Nasse oder flüssige Produkte

Wenn ein nasses Produkt, das freies oder flüssiges Wasser enthält, ist es besonders wichtig, zuerst eine glockenförmige Maschine zu verwenden.

Während des Vakuumzyklus wird ein Teil des im Produkt enthaltenen Wassers verdampfen gelassen, der beim Ansaugen eliminierte Dampf wird von der Ölpumpe absorbiert und beeinträchtigt daher auf lange Sicht den effektiven Betrieb, deshalb hat Orved das Programm H2OUT, speziell für die Ölreinigung, in seine Verpackungsmaschinen aufgenommen.

'schwierige' Produkte

Der Erfolg der Vakuumverpackung hängt von einer Reihe von Faktoren ab, die mit der Verpackungsmaschine und ihren Möglichkeiten, dem verwendeten Verpackungsmaterial und den Eigenschaften des zu verpackenden Lebensmittels zusammenhängen.

Manchmal können Form, Art und Konsistenz von Lebensmitteln ein Problem für den Verpackungsvorgang darstellen.

Das ist der Fall bei körnigen oder porösen Produkten. Aufgrund ihrer Struktur enthalten und halten sie eine angemessene Menge an Luft zwischen den Partikeln oder innerhalb ihrer Poren. Um die Verpackung, die diese Art von Produkt enthält, effektiv zu evakuieren, kann es notwendig sein, die Verpackungszeit zu verlängern (unter Verwendung der Option 'extra-leer') oder das Produkt so vorzubereiten, dass die Luftabsaugung erleichtert wird.

Staubige Produkte können Probleme beim Verpacken verursachen. Während des Evakuierens der Luft können einige staubige Partikel durch die Luft aus der Verpackung mitgerissen werden, was zu Problemen während der Versiegelungsphase führt oder sogar (mit der Zeit) die Eigenschaften der Vakuumpumpen reduziert. In diesem Fall kann die Lösung durch die Verwendung der Programme gefunden werden, die mit den spezifischen Maschinen (Pulver und Gewürze) geliefert werden, durch die Anpassung des Füllgrades oder durch das Anbringen von speziellen Staubfiltern vor der Vakuumpumpe.